Google+

Das blinde Vertrauen in die Macht der Wissenschaft – oder wenn uns Unbekannte uns Unbekanntes erklĂ€ren

Hinterlasse einen Kommentar

15. Februar 2015 von Sydney Polart ©

Wissenschaft und Wissenschaftlichkeit basieren  darauf, dass einem nahegelegt wird, jenen und ihren Ergebnissen zu vertrauen, die man nicht persönlich kennt und noch mehr jenen zu vertrauen, die jeneÂ ĂŒberprĂŒfen, die man jedoch ebenfalls nicht persönlich kennt. Das Ganze wird dann dem Normalsterblichen als Wissenschaft verkauft, die behauptetermaßen wissenschaftlich vorgeht.

Wenn man berĂŒcksichtigt, wie oft man sich selbst schon bei jenen Menschen getĂ€uscht hat, die man persönlich kennt oder bei den Dingen, die man selbst ĂŒberblickt und ĂŒberprĂŒfen kann und manchmal sogar bei Sachen,  bei denen man sich sicher ist, dass es so ist, wie es scheint, ist das Zustandekommen der  Ergebnisse der Wissenschaft durch die Personen, die man nicht kennt, die wiederum von Personen ĂŒberprĂŒft werden, die man noch weniger kennt, in ihrer sich auf Transparenz berufenden Wissenschaftlichkeit in berechtigten Zweifel zu ziehen.

Das einzige, was dabei ĂŒbrig bleibt, ist blindes Vertrauen, uneingeschrĂ€nktes Vertrauen in Personen, die wir nicht kennen, noch jemals kennen lernen werden, verbunden mit der Zuversicht darin, dass ihre in Produkte verwandelten Erkenntnisse uns mehr nĂŒtzen als sie uns schaden, dass ihre Weltkonstruktion schon auf ein sinnvolles nachhaltiges Ganzes hinauslĂ€uft und nicht nur auf nachhaltige Zerstörung von Mensch und Natur sowie Profitmaximimierung der Konzerne, die in vielen Bereichen der sich stets auf ObjektivitĂ€t berufenden Wissenschaft dieser AuftrĂ€ge erteilen und gewisse Ergebnisse fĂŒr ihr Geld erwarten.

Unser uneingeschrĂ€nktes Vertrauen in die Wissenschaft beruht daher letztlich nur darauf, dass wir ihr und ihrer behaupteten ObjektivitĂ€t und Wissenschaftlichkeit mehr vertrauen als uns selbst, als den Menschen, die wir kennen, als den Dingen, die wir selbst ĂŒberprĂŒfen können.

Das macht den Glauben an die Wissenschaft zum blinden Vertrauen in uns unbekannte Personen, die in irgendwelchen zwielichtigen Laboren an irgendetwas behaupteterweise im Namen der Wissenschaft forschend agieren, von dem keiner der außenstehend Uneingeweihten so recht weiß, was da vor sich geht und die von uns, unter Berufung auf Wissenschaftlichkeit versteht sich, die sie selbst definieren, einfordern, dass wir ihnen Glauben schenken, wenn sie uns uns Unbekanntes erklĂ€ren mit ihren von ihnen fĂŒr objektiv erklĂ€rten Interpretationen.

Das, was ĂŒbrig bleibt beim Glauben an die Wissenschaft und ihre behauptete ObjektivitĂ€t und Wissenschaftlichkeit, ist immer nur blindes, uneingeschrĂ€nktes Vertrauen seitens Menschen, die aufgrund ihres Bewusstseinsstandes nicht gerne selber denken, Selbsterkenntnis kritisch gegenĂŒber stehen, nicht gerne hinterfragen und gerne glauben, jedem Unbekannten mit Machtanspruch und ausreichend großem Dominanzgebaren glauben, jedem glauben nur nicht sich selbst und denen, die sie kennen. Sie lieben es jedem machtvoll auftretenden System Glauben zu schenken, das behauptet im Recht zu sein, und das sie mit ihrem fehlenden Hinterfragen stĂŒtzen, was nicht zuletzt mit Hilfe der Wissenschaft und allen, die an diese glaubten, im 20. Jahrhundert zu zwei Weltkriegen, Holocaust und Verderben gefĂŒhrt hat und so mussten unzĂ€hlige Millionen Menschen daran glauben.

Und hier schließt sich der Kreis: die Menschen, die blind und uneingeschrĂ€nkt an die Wissenschaft glauben und ihr vertrauen, glauben an ihre Macht, glauben an die Macht, glauben immer dem, der gerade an der Macht ist und schenken ihm ihr uneingeschrĂ€nktes Vertrauen und ihre UnterstĂŒtzung, stĂŒtzen ihn mit ihrem blinden Vertrauen. Und da gerade die Wissenschaft herrscht, folgen sie ihr blind ĂŒberall hin. Das blinde Vertrauen in die Macht macht ihnen nichts im geringsten aus, Hauptsache sie können blind in die Macht vertrauen; und genau das macht mir Sorgen.

In Anbetracht dessen liegt die Frage nahe: Hat die Wissenschaft in ihrem Machtanspruch unser blindes, uneingeschrÀnktes Vertrauen bei allem, was sie sich bisher unter Berufung auf Wissenschaftlichkeit geleistet hat, wirklich verdient?

Dr. Dr. Immanuel Fruhmann

alias I.G. Fruhmann

Y 8:8; Y 7:14

Advertisements

Write a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s

21“Century Philosophy

49000 ReadersClub ჊

  • 49,300 Readers visit the Center for Philosophy and Political Art

☘Join the Following:

Schließe dich 1.596 Followern an

Lost in Translation⁉

In Bookstore+Amazon

Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion - www.amazon.com/dp/1536973874

www.amazon.de/dp/1536973874

Das offene System seine Feinde - www.amazon.com/dp/1535579994

www.amazon.de/dp/1535579994

Der kreativ-sinnbestimmte Mensch - www.amazon.com/dp/1534975462

www.amazon.de/dp/1534975462

Weiter-Bildungsmanagement - www.amazon.com/dp/1534904808

www.amazon.de/dp/1534904808

Map

The Sum of All Posts

Sydney News Stream

The Sydney Archives

49000 Readers Club

  • 49,300 Readers of the Center for Philosophy and Political Art

Enter your Email address here to follow Sydney and get the latest

Schließe dich 1.596 Followern an

Map VisitorMap Feb-June 11th 2015 click on the great white open: Map

Enter your Email address here to follow Sydney and get the latest

Schließe dich 1.596 Followern an

Sydney Polart ©

Sydney Polart ©

Philosophy and Political Art published by Dr. Dr. Immanuel Fruhmann, Ritter (Knight of the Order of St. George. The European Order of the House of Habsburg-Lothringen) intends to provoke and trigger new ways of thinking and political change. TO READ MY ARTICLES go to: → Huffington Post USA: huffingtonpost.com/immanuel-fruhmann → Huffington Post GERMANY: huffingtonpost.de/immanuel-fruhmann → Der Freitag: freitag.de/autoren/sydneypolart → Deutsche Welle: dw.com/en/refugee-crisis-without-human-rightswe-are-lost/a-18698739 → The Geopolitical Journal for Decision Makers: thegeopolitical.blogspot.com → The Copenhagen Post about me: cphpost.dk/community/well-go-dutch-but-not-the-last-pancake-hands-off.html As for my PUBLISHED BOOKS you get them in every bookstore and on Amazon: ★ WEITER-BILDUNGSMANAGEMENT: amazon.de/Weiter-Bildungsmanagement-Bildungsmanagement-Berufsfeld-Erziehungs--BildungswissenschafterInnen/ dp/1534904808/ ★ DER KREATIV-SINNBESTIMMTE MENSCH: amazon.de/kreativ-sinnbestimmte-Mensch-pĂ€dagogische-philosophische-Untersuchung/dp/1534975462/ ★ DAS OFFENE SYSTEM UND SEINE FEINDE: amazon.de/Das-offene-System-seine-Feinde/dp/1535579994/ ★ BEWUSSTSEINSENTWICKLUNG UND WELTKONSTRUKTION: amazon.de/Bewusstseinsentwicklung-Weltkonstruktion-DDr-Immanuel-Fruhmann/dp/1536973874/ ★★★ FURTHER BOOKS I like: ★ GESUND & VITAL AUS EIGENER KRAFT: amazon.de/Gesund-vital-eigener-Kraft-Energetischen/dp/3990520741/ ★ SPRACHE UND ABBILD: amazon.de/Sprache-Abbild-Systemisch-konstruktivistische-ZugĂ€nge-TrainerInnen/dp/1530073731/ ★ KUNST ALS SPRACHE: amazon.de/Kunst-als-Sprache-Sprachphilosophische-erkenntnistheoretische/dp/153493183X/

Persönliche Links

VollstĂ€ndiges Profil anzeigen →

%d Bloggern gefÀllt das: