Google+

Der Faschist, ein Psychogramm – Zur Logik der Konkurrenz

Hinterlasse einen Kommentar

1. September 2014 von Sydney Polart ©

Ein/e FaschistIn ist in aller erster Linie hart zu sich selbst und daher auch hart zu anderen. Ein/e FaschistIn ist jemand, der/die nicht auf sein Herz hört, ein/e HartlinerIn. Jemand, der mechanistisch, wie ein Automat handelt, geleitet vom Verstand und der Logik und dabei zu keiner Empathie mehr fähig. Nur Schmerzen dringen noch durch den mentalen Panzer als einzige Gefühle durch. Und selbst ihre Freude ist zweckgebunden und dient der Profilierung, wirkt künstlich und ist nicht selten Schadenfreude. Nochmals, es handelt sich um jemanden, der/die sich nicht mehr fragt wie es ihm/ihr geht und was er/sie erdulden und ertragen und tun mußte um in seine/ihre gesellschaftliche Positionen zu kommen. Er/sie funktioniert. Er/sie ist nun bereit auch anderen das selbe Schicksal zukommen zu lassen.

Wer nun glaubt Faschismus als Phänomen, als Egregore, als Ideologie, könne nur von Männern Besitz annehmen, ergo sei nur ein männliches Phänomen unter dem die Menschen in allen Diktaturen leiden, und nicht erst seit Benito Mussolini, der/die irrt, denn es handelt sich beim Faschismus um ein Persönlichkeitsmerkmal das auch in Gestalt von Frauen auftreten kann. Man denke hierbei etwa an alle Gesellschaftsbereiche in denen Frauen ihren Erfolg auf Konkurrenz anstatt auf Kooperation aufbauen und mit eiskalter Konsequenz verfolgen. Die Modelbranche und diverse Casting Shows kommen dabei schnell in den Sinn, die unter dem Titel ‚gesunder‘ Konkurrenz mit berechnendem Kalkül unter Eliminierung aller Menschlichkeit menschenverachtendes Verhalten rechtfertigen und keinen Unterschied mehr zu der Zuchtauswahl totalitärer Regime erkennen lassen. Dies geschieht also auch in dieser Branche in Totbeißermanier, wenn sie sich auch im Gegensatz zu anderen faschistoiden Wirtschaftszweigen mit mehr Glamour schmückt. Bekannte Vertreterinnen dieses ‚Schönheits-Systems‘ verkörpern dieses internalisierte faschistoide Verhalten auf erschreckend überzeugende Weise in nationalen TV-Casting Shows und lassen dabei innere menschliche Qualitäten ganz außer Acht und vermissen, da darin menschliche Züge nicht nur kein Kriterium darstellen, sondern dem vom faschistisch geprägten System und seinen VertreterInnen als störend für den Wettbewerb gilt und als zu eliminierende Schwäche. Dieses faschistoide Kalkül, diese Logik des Verbrechens an der Menschlichkeit, führt zu einer Logik des Erbrechens für jede/n der/die noch fühlt.

Die Logik des Faschismus kennt kein Mitgefühl, und ihre VerfechterInnen nur Sieg oder Niederlage, nur Gewinner und Verlierer und opfern alles Menschliche zugunsten eines fragwürdigen Glamours auf der Titelseite. Ganz nach der Maxime: ‚the winner takes all‘. Die Verantwortlichen in ihrem Vorgehen leben das Entweder-Oder, die zweiwertige Logik, die Konkurrenz und Unterdrückung anderer und verfolgen eiskalt das Eigenwohl, denn das Sowohl-Als-Auch und eine mehrwertige Logik ist ihnen fremd, in der Kooperation und der gemeinsame Fortschritt für das Gemeinwohl das handlungsleitende Prinzip sind.

Und jede/r kennt so jemanden, nicht nur aus den einschlägigen High School Filmen wo Mobbing institutionalisiert wird, freudliche Kinder täglich gequält werden und als Krönung dieses Schul-Faschismus die gnadenloseste Seele als Cheerleader mit Siegerlächeln mit dem beinhart sich durchsetztenden Quarterback das Traumpaar bildet, um sich auf dem Abschlussball von dem Heer der Unterworfenen feiern zu lassen. Was für ein trauriges Szenario: ist das nicht das Debüt worin sich junge Menschen in struktureller Gewalt der Schule im Totbeißen kaschiert von Lächeln üben können damit die Fähigsten von Ihnen später bedeutende Positionen in der Gesellschaft einnehmen können?

Wer nun glaubt im ‚zivilisierteren‘ Europa wäre es anders, der irrt gewaltig. Es läuft nur unter anderem Namen und in anderer Form ab, in Britannien geschieht es an den Boarding Schools und Elite-Universitäten und in Frankreich an den Grande écoles an denen dieses Verhalten von Generation zu Generation weiter gegeben wird und im restlichen Kontinentaleuropa repräsentieren besonders konfessionelle  Privatschulen aber auch öffentliche Schulen und diverse Fakultäten mit konservativem Selbstverständnis dieses faschistoide Grundprinzip. Hollywood und seine Werke machen diese Unterdrückungsstrukturen nur besser sichtbar, wenn auch meist ohne kritische Aufarbeitung, da der Sozialdarwinismus in den USA noch immer tief verankert ist.

Wer kennt nicht solche Fälle des Faschismus, ihre Täter und ihre Opfer aus seinem eigenen Erleben an der Schule oder Uni, aus seinem Arbeitsumfeld, Familie, unter den Freunden, Bekannten, bekannten Feinden oder aus dem Alltag, die sich nie fragen wie sie sich fühlen und auch anderen diese Frage nicht zugestehen.

Wer kennt sie nicht, jene deren Verhalten und Tun, deren ganzer Erfolg auf Konkurrenz, Unterdrückung und Faschismus gebaut ist, geleitet vom Recht des Stärkeren, erkennbar daran, dass er/sie sich nicht fragt wie es ihm/ihr und anderen geht, Hauptsache die Leistung bzw. die Bilanz stimmt. Dies sind die anachronistischen TäterInnen aus längst vergangenen Tagen, die in manchen gesellschaftlichen Bereichen und Berufsgruppen noch zur aussterbenden Mehrheit und Verfechter eines Sozialdarwinismus zählen, die im 20. Jahrhundert unter dem Titel der Funktionalität und Zuchtauslese in grausamer Allianz mit zahllosen universitären Autoritäten die Gräueltaten an der Menschheit verantworten müssen.

Demgegenüber kennt zum Glück wohl jede/r jemanden der/die sein/ihr Leben auf dem empathischen Miteinander aufbaut, geleitet vom Prinzip der Menschlichkeit und der Kooperation mit dem Ziel eines echten zivilisierten Gemeinwohls. Nur jene tragen Liebe und Mitgefühl in sich und sind in Kontakt mit ihrem Herzen, ihrem Inneren und arbeiten an einer zivilisierten Welt und humanen Gesellschaft. Wohl denen, die den Zugang zu ihrem Herzen haben und daher den Unterschied zwischen Zivilisation und Barbarei in den Bereichen einer Gesellschaft und ihrer handelnden Person erkennen können. Es braucht mehr von ihnen, oder vielmehr ein Meer von ihnen.

Sydney Polart
Veröffentlicht von Dr. Dr. Immanuel Fruhmann

Advertisements

Write a Comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

21“Century Philosophy

60000 ReadersClub ღ

  • 64,207 Readers visit the Center for Philosophy and Political Art

☘️Join the Following:

Schließe dich 1.609 Followern an

Lost in Translation⁉️

In Bookstore+Amazon

Bewusstseinsentwicklung und Weltkonstruktion - www.amazon.com/dp/1536973874

www.amazon.de/dp/1536973874

Das offene System seine Feinde - www.amazon.com/dp/1535579994

www.amazon.de/dp/1535579994

Der kreativ-sinnbestimmte Mensch - www.amazon.com/dp/1534975462

www.amazon.de/dp/1534975462

Weiter-Bildungsmanagement - www.amazon.com/dp/1534904808

www.amazon.de/dp/1534904808

Map

The Sum of All Posts

The Sydney Archives

60000 ReadersClub ღ

  • 64,207 Readers of the Center for Philosophy and Political Art

Enter your Email address here to follow Sydney and get the latest

Schließe dich 1.609 Followern an

Map VisitorMap Feb-June 11th 2015 click on the great white open: Map

Enter your Email address here to follow Sydney and get the latest

Schließe dich 1.609 Followern an

Sydney Polart ©

Sydney Polart ©

Philosophy and Political Art published by Dr. Dr. Immanuel Fruhmann, Ritter (Knight of the Order of St. George. The European Order of the House of Habsburg-Lothringen) intends to provoke and trigger new ways of thinking and political change. TO READ MY ARTICLES go to: → Huffington Post USA: huffingtonpost.com/immanuel-fruhmann → Huffington Post GERMANY: huffingtonpost.de/immanuel-fruhmann → Der Freitag: freitag.de/autoren/sydneypolart → Deutsche Welle: dw.com/en/refugee-crisis-without-human-rightswe-are-lost/a-18698739 → The Geopolitical Journal for Decision Makers: thegeopolitical.blogspot.com → The Copenhagen Post about me: cphpost.dk/community/well-go-dutch-but-not-the-last-pancake-hands-off.html As for my PUBLISHED BOOKS you get them in every bookstore and on Amazon: ★ WEITER-BILDUNGSMANAGEMENT: amazon.de/Weiter-Bildungsmanagement-Bildungsmanagement-Berufsfeld-Erziehungs--BildungswissenschafterInnen/ dp/1534904808/ ★ DER KREATIV-SINNBESTIMMTE MENSCH: amazon.de/kreativ-sinnbestimmte-Mensch-pädagogische-philosophische-Untersuchung/dp/1534975462/ ★ DAS OFFENE SYSTEM UND SEINE FEINDE: amazon.de/Das-offene-System-seine-Feinde/dp/1535579994/ ★ BEWUSSTSEINSENTWICKLUNG UND WELTKONSTRUKTION: amazon.de/Bewusstseinsentwicklung-Weltkonstruktion-DDr-Immanuel-Fruhmann/dp/1536973874/ ★★★ FURTHER BOOKS I like: ★ GESUND & VITAL AUS EIGENER KRAFT: amazon.de/Gesund-vital-eigener-Kraft-Energetischen/dp/3990520741/ ★ SPRACHE UND ABBILD: amazon.de/Sprache-Abbild-Systemisch-konstruktivistische-Zugänge-TrainerInnen/dp/1530073731/ ★ KUNST ALS SPRACHE: amazon.de/Kunst-als-Sprache-Sprachphilosophische-erkenntnistheoretische/dp/153493183X/

Persönliche Links

Vollständiges Profil anzeigen →

%d Bloggern gefällt das: